Samstag, 7. Januar 2012

nachtaktiv.

Erstmal Herzlich Willkommen, an meine beiden ersten Leserinnen, Anna und Karo! Ich freu mich sehr, dass ihr euch für mein Geschreibsel interessiert und bin gespannt auf eure Meinungen.
Diese Woche habe ich frei, also bin ich jeden Abend unterwegs gewesen und habs nur einmal vor 2 Uhr nachts ins Bett geschafft. Heute abend hat eine Freundin von mir eine "Swopparty" veranstaltet, auf der wir 15 Mädels unsere Fehlkaufklamotten getauscht haben. Mir wurden nur zwei Röcke abgenommen und ich hatte bei einigen begehrten Teilen Glück: Jetzt habe ich eine fast neue, helle Jeans, die endlich mal lang genug ist (Bow, wie ich Hosenkaufen HASSE!), rosa niedrige Chucks (nicht so ganz meine Farbe, aber ich sammel die Teile. Bei Gelegenheit gibts Bilder vom Schuhregal.), ein schwarzes Shirt mit coolem Druck und ein meeegariesiges Halstuch...
Gestern abend hab ich mich mit meinem Besten über die diesjährige Festivalplanung unterhalten und er hat mich aufs Sziget gebracht. Eigentlich voll nicht meine Musik, aber ich find die Idee toll, weils so riesig und vielfältig ist. Früher (2008, hömmhömm) war ich in Balingen auf dem Bang your Head und dieses Wochenende ist einfach nicht zu toppen. Deshalb habe ich in den Sommern danach auf Festivals verzichtet, weil mir diese allgemeine Schnapslaune doch nach einem Tag zuviel ist.
Außerdem haben wir uns unsere jeweiligen Lieblingsbands gezeigt. Dabei ist mir aufgefallen, dass sich meine Favoriten, NEVERMORE, schon im September aufgelöst haben und ichs wohl schon wieder verdrängt hab. Ich war bei ihrer letzten Hallentour auf dem Gig in meiner Heimatstadt, allerdings habens die werten Herren wegen der Deutschen Bahn nicht gebacken gekriegt, rechtzeitig zu erscheinen (so die offizielle Version...) und ich besitze somit ein Tourshirt von einem Gig, dens nie gab...
<iframe width="560" height="315" src="http://www.youtube.com/embed/vjQ63uB__OA" frameborder="0" allowfullscreen></iframe>

Außerdem habe ich "Die Memoiren des Herren Schnabelewopski" fast ausgelesen, ein Bericht folgt in den nächsten Tagen.

Kommentare:

  1. Eine Swopparty ist ja schon gar keine schlechte Idee, aber ich bezweifle leider, dass sich das in meinem Freundinnenkreis als schwierig erweisen würde. Wie sind alle so unterschiedlich groß, klein, schlank und breit... :D
    Aber cool, dass du schöne Sachen gefunden hast. Gibt es bei diesen Abenden denn bestimmte Regel, was Anzahl und/oder den Zustand der Klamotten angeht oder ähnliches?

    Das mit deiner Lieblingsband ist ja mehr als blöd. :/

    AntwortenLöschen
  2. Ähem, die Formulierung da oben war ja nun nichts.
    *Ich glaube leider, dass sich das in meinem Freundinnenkreis als schwierig erweisen würde. ;)

    AntwortenLöschen
  3. Ich muss sagen, dass mit der Band ist nun wirklich nicht so gut, aber ich finde der Gedanke ein Shirt von einem Konzert zu besitzen das nie statt gefunden hat ziemlich ... interessant :D Wobei es echt bescheuert ist wenn die Band nicht antanzt ...

    Lese deinen Blog übrigens seit ein paar Tagen und finde ihn großartig ;)

    AntwortenLöschen

liebe/r Anonymus, bitte gib deinen (Nick)Name(n) und deine Blogadresse an.